Pfarrer

Pater Bernhard Küpper, Pallottiner (SAC)

Pfarrer der Gemeinde vom 15. Oktober 2003 bis 24. Juli 2011

Pater Bernhard Küpper SAC Er wurde 1955 geboren in Herhahn, einem kleinen Dorf in der nördlichen Eifel. Von 1966 bis 1974 besuchte er das Gymnasium der Pallottiner in Rheinbach bei Bonn und wohnte im dortigen Internat. Nach zweijährigem Dienst beim Bundesgrenzschutz trat er in die Gemeinschaft der Pallottiner ein.

Es folgte die zweijährige Einführungszeit (Noviziat) in Untermerzbach bei Bamberg und das fünfjährige Studium (Philosophie und Theologie) in Vallendar bei Koblenz. Nach der Priesterweihe 1983 absolvierte er das Pastoraljahr in einer Gemeinde in Augsburg.

Danach wirkte er als Erzieher im Internat in Rheinbach und ab 1986 in der Jugendbildungsarbeit in Olpe, bis ihn der Weg 1991 in die große Niederlassung der Pallottiner nach Limburg an der Lahn führte. Hier bzw. von hier aus begleitete er junge Brüder der Gemeinschaft und betreute Freunde und Wohltäter der Pallottiner. Seit 1996 wirkte er vor allem im Sekretariat des Provinzials und half mit in der Seelsorge von vier Dorfgemeinden im Westerwald.

Im Oktober 2003 wurde er dann Pfarrer in Michelbach. Damit trat er die Nachfolge von Pater Heinrich Janas SAC an, der nach mehr als 21-jähriger Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen diese Aufgabe beenden musste.

P. Küpper wohnte zusammen mit zwei weiteren Pallottinern im Pfarrhaus in Kälberau.

Pater Bernhard Küpper wurde am Sonntag, dem 6. November 2011 in der Gemeinde Christ-König der Pfarrei St. Barbara in Mülheim an der Ruhr als "Pastor" eingeführt.